Tief FABIENNE

Das Tief FABIENNE ist mit seiner Kaltfront schon wieder Geschichte. Glücklicherweise wurden wir hier am Standort Kappel-Grafenhausen von Schäden verschont, was der Tatsache geschuldet ist, dass das Tief gestern mit einer rasanten Geschwindigkeit über uns weggezogen ist. In anderen Bundesländern sieht das jedoch leider nicht so harmlos aus.  Mit rund 14 Litern Regen auf den qm hatte sich auch der Niederschlag in Grenzen gehalten.

Hier ein paar Spitzenböen von gestern in km/h ( Messnetz MeteoGroup ) :

141 Feldberg (Gipfel)
122 Endenburg
122 Hohentwiel
119 Belchen
113 Hornisgrinde
104 Görwihl

Die kommenden Tagen werden frühherbstlich schön, die Sonne setzt sich wieder durch. Unwetter sind aktuell keine in Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.