Wetter- und Warnlage

Deutscher Wetterdienst

Wetter- und Warnlage für Baden-Württemberg

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Sonntag, 27.05.18, 06:30 Uhr


Ab heute Mittag vom Bergland ausgehend einzelne Gewitter, erst in der zweiten Nachthälfte zum Montag abschwächend. 


Wetter- und Warnlage:
Bei nur geringen Luftdruckgegensätzen ist warme, aber auch wieder feuchtere Luft für Baden-Württemberg wetterbestimmend.

GEWITTER:
Ab heute Mittag bis in die Nacht zum Montag vom Bergland ausgehend einzelne Gewitter mit Starkregen um 20 Liter pro Quadratmeter in einer Stunde, kleinkörnigem Hagel und Böen um 60 km/h. Lokal eng begrenzt auch heftiger Starkregen bis 40 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit und Hagel um 2 cm nicht ausgeschlossen.

Hinweis: Im Rheintal teils hohe Wärmebelastung. 


Detaillierter Wetterablauf:
Heute Vormittag gering bewölkt. Im Tagesverlauf von Westen stärker werdende Quellwolken und einzelne Schauer sowie vor allem vom Bergland ausgehend örtlich Gewitter, lokal mit Unwettergefahr durch heftigen Starkregen und Hagel. Maxima von 23 Grad im Bergland bis 30 Grad im Kraichgau. Schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen. Bei Gewittern starke Windböen. 

In der Nacht zum Montag anfangs Schauer und Gewitter, später meist gering bewölkt und trocken. Tiefstwerte 17 bis 11 Grad.


Am Montag im Tagesverlauf wieder vermehrt Quellwolken, dazu im Süden Schauer und Gewitter. Nach Norden hin seltener. Höchstwerte 23 Grad im Bergland, örtlich knapp 32 Grad am nördlichen Oberrhein. Schwacher, gelegentlich böig frischer Wind aus Nordost. In Gewitternähe starke bis stürmische Böen.

In der Nacht zum Dienstag bei wechselnder Bewölkung gebietsweise schauerartiger, anfangs auch noch gewittriger Regen. Tiefstwerte zwischen 18 und 12 Grad.


Am Dienstag starke Quellbewölkung, von Südwesten ausbreitende Schauer und Gewitter. Erwärmung auf 20 Grad im Südschwarzwald und bis 30 Grad an der Tauber. Schwacher bis mäßiger, böig auffrischender Nordwestwind, bei Gewittern stark böig.

In der Nacht zum Mittwoch oft stark bewölkt und anfangs schauerartiger Regen mit eingelagerten Gewittern. Frühtemperaturen von 17 bis 11 Grad.


Am Mittwoch zunächst heiter, im Tagesverlauf mit aufkommender Quellbewölkung einzelne Schauer und starke Gewitter. Höchsttemperaturen von 21 Grad im Bergland und bis zu 28 Grad am Oberrhein. Schwacher bis mäßiger Wind aus nordwestlichen Richtungen, bei Gewittern stark böig. 

In der Nacht zum Donnerstag in der Südhälfte gewittriger Regen, im Norden weitgehend trocken. Tiefstwerte 17 bis 12 Grad.


Deutscher Wetterdienst, VBZ/NWZ Offenbach, Sarah Jäger